Brokkoli-Lachs-Quiche

In der Draufsicht: Eine Brokkoli-Lachs Quiche ist in einer runden Form. Daneben liegen Messer und Gabel. Auch eine Schale mit Pfefferkörnern ist zu sehen.
pinit

Regelmäßig Fisch zu essen, ist gesund. Regelmäßig Brokkoli zu essen, ist auch gesund. Unsere Brokkoli-Lachs-Quiche ist aber nicht nur super gesund, sondern auch irre lecker. Noch ein Vorteil: Sie wird schonend im Ofen zubereitet, während wir uns anderen Dingen widmen. Oder gar keinen Dingen, sondern einfach nur auf dem Sofa liegen und uns den Duft der Brokkoli-Lachs-Quiche um die Nasenflügel wehen lassen. Zudem ist das Ofengericht auch optisch ein echter Hingucker – das strahlende Grün des Gemüses harmoniert perfekt mit dem zarten Orange des Fisches. Die Quiche wird auch nicht trocken, sondern bleibt saftig. Aber auch diese herzhaften Küchlein sind klasse:

Falls du weitere ungewöhnliche Rezepte mit Lachs ausprobieren möchtest, dann lege ich dir Wraps mit Lachs und Meerrettich sowie eine Räucherlachsmousse ans Herz. Gut zu wissen: Die Experten der Stiftung Warentest haben festgestellt, dass tiefgekühlter Lachs besser ist als frischer Lachs. Du hast noch Fragen? In unserer Kochschule machen wir dich mit weiteren Nahrungsmitteln und deren Zubereitung vertraut.

Brokkoli-Lachs-Quiche

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 45 min Ruhezeit 30 min Gesamtzeit 1 hr 30 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Genuss mit Geling-Garantie: Bei der Zubereitung der Brokkoli-Lachs-Quiche kann kaum etwas schiefgehen.

Zutaten

Für den Teig:

Für den Belag:

Zubereitung

Der Teig:

  1. Das Ei trennen. Das Eiweiß an die Seite stellen. Es wird erst für den Belag verwendet. Dann Mehl, Salz, Butter, Wasser und Eigelb zu einem Teig kneten. Zu einer Kugel formen und in Folie wickeln. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Derweil den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Quiche-Form mit Backpapier auslegen. Nun geht es an den Brokkoli-Lachs-Belag.

Der Belag:

  1. Einen großen Topf mit Salzwasser erhitzen. Den Brokkoli putzen, in kleine Röschen teilen und in dem kochenden Salzwasser etwa 5 Minuten garen. Anschließend abgießen – dabei etwa 100 ml des Kochwassers auffangen. 

  2. Den Magerquark mit den restlichen beiden Eiern sowie dem Eiweiß, der Milch, dem Kochwasser und der Gemüsebrühe vermengen. Kräftig salzen und pfeffern und die fein gehackte Petersilie unterrühren.

  3. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und die mit Backpapier ausgekleidete Form auslegen.

  4. Erst den Brokkoli auf dem Teig verteilen, dann den Lachs in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls in die Form geben. Nun die Quark-Masse darüber gießen und im vorgeheizten Backofen etwa 45 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und sofort – zum Beispiel mit einem grünen Salat – genießen!