Afrikanische Kürbissuppe mit Erdnüssen

Gute Küche aus dem Sudan: Heute gibt es diese feine Kürbissuppe mit Erdnüssen und frischem Rucola!

Kürbissuppe mit Erdnüssen, garniert mit frischem Rucola und gerösteten Erdnüssen, serviert in einer weißen Schale auf steinernem Untergrund.
Cremig und wunderbar samtig: So schmeckt unsere Kürbissuppe mit Erdnüssen und frischem Rucola! © StockFood / The Picture Pantry

Köstlich, würzig und super einfach gemacht: Tauche heute ein in die vielseitige afrikanische Küche und gönne dir eine Schale cremiger Kürbissuppe mit Erdnüssen und Rucola!

Typisch für den Sudan und Nordafrika ist das Kochen mit Nüssen, Kichererbsen, Erdnussöl und bunten frischen und eingelegten Gemüsesorten. Dabei gibt es eine Vielzahl an von sich aus veganen Gerichten – wie eben auch diese vollmundige Kürbissuppe mit Erdnüssen. Perfekt also, wenn du gerade beim sogenannten Veganuary mitmachst oder dein Repertoire an veganen Basic-Rezepten erweitern willst! Weitere Infos rund um vegane Ernährung gefällig?

Feinste Kombi in unserer Kürbissuppe mit Erdnüssen

Für diese Suppe verwendest du, wie der Namen schon vermuten lässt, saftigen Kürbis, geröstete Erdnüsse, Erdnussbutter und feines Erdnussöl. Die geballte Power der kleinen Hülsenfrucht also. Für eine noch samtigere Konsistenz ergänzt du die Suppe dann durch Kokosmilch und verleihst ihr mit einer Prise Chilli eine feine, leicht pikante Note. Heraus kommt ein wahres Soulfood, dass dich von innen wärmt und zur Ruhe kommen lässt.

Der Rucola oder die hiesige Rauke eignet sich besonders in den kalten Wintermonaten gut für deine gesunde Ernährung. Denn das knackige Grün hält eine Menge an Vitamin A, C und E, kräftigenden Mineralstoffen und Antioxidantien. Gönn‘ dir also gerne öfter eine Handvoll davon in deinen Salat oder als Topping für diese Kürbissuppe mit Erdnüssen. Wir haben nach weiteren Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Vitamin C geforscht. Die kannst du dann mithilfe unserer Rezeptsuche in verschiedensten, leckeren Rezepte einbauen kannst. Viel Spaß!

Erdnussbutter und ganze Nüsse machen sich nicht nur gut in dieser Suppe oder auf einem Peanut-Butter-Jelly-Sandwich! Gönn dir unbedingt auch diese cremig-nussigen Gerichte:

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Beste Suppen für den Winter: Heute mit unserer sudanesischen Kürbissuppe mit Erdnüssen!

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Kürbis schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und beides fein würfeln.

  2. In einem Topf das Öl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und anschließend Kürbis anrösten. Das Tomatenmark und die Erdnussbutter kurz mit anrösten, dann die Brühe mit der Kokosmilch angießen. Für circa 20 Minuten köcheln lassen.

  3. Inzwischen den Rucola verlesen, abbrausen, trockenschütteln und grob hacken. Die Erdnusskerne grob hacken und in einer ungefetteten, beschichteten Pfanne goldbraun anrösten.

  4. Von der Suppe zwei Schöpfkellen abnehmen und den Rest fein pürieren. Die stückigen Kürbisse zur Suppe zurückgeben und die Suppe mit Zitronensaft, Salz und Chili abschmecken. Auf Schälchen verteilen und mit dem Rucola und Erdnüssen bestreut servieren.