Es gibt Gemüsesorten, die selten miteinander in Verbindung gebracht werden: Staudensellerie und Kartoffeln gehören sicherlich dazu. Es gibt aber eine perfekte Verbindung: Einen Sellerie-Kartoffel-Salat. Er zählt zu den Klassikern, dennoch haben ihn viele gar nicht auf dem Schirm. Das ist schade, denn vor allem das zarte Aroma des Staudenselleries bereichert diesen cremigen Sellerie-Kartoffel-Salat. Auch diesen drei Salaten würden ein paar Millimeter dicke Scheiben Staudensellerie Flügel verleihen:

Der filigrane Staudensellerie kann eben noch viel mehr, als nur in Bolognese und One-Pot-Gerichten zu schwimmen. Und von einem Sellerie-Kartoffel-Salat profitiert nicht nur unser verwöhnter Gaumen, sondern auch unser schöner Körper. Denn Sellerie, ob rund oder lang, versorgt uns mit Vitaminen, Mineralstoffen und ätherischen Ölen. Und am Fett können wir – wenn es denn gewollt ist – sparen: Statt selbstgemachter Mayonnaise einfach Joghurt für das Dressing des Sellerie-Kartoffel-Salates nehmen.

Interessierst du dich generell für die Verwendung und Eigenschaften von Gemüse? Dann verraten wir hier, ob du Rhabarber-Blätter weiter verwenden kannst. Auch gut zu wissen: Spinat aufwärmen – darf man das? Beantworten wir gern. Du hast noch mehr Fragen? In unserer Kochschule machen wir dich mit weiteren Nahrungsmitteln und deren Zubereitung vertraut. Und jetzt viel Vergnügen mit dem Sellerie-Kartoffel-Salat.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unser Sellerie-Kartoffel-Salat ist sooo lecker! Wir freuen uns immer über tolle Gerichte, die uns so vom Hocker hauen.

Zutaten

Für den Salat:

Für die Sauce:

Zubereitung

Für den Salat:

  1. Kartoffeln in der Schale garen. Danach pellen, in Scheiben schneiden und in der heißen Gemüsebrühe und etwas Gurkensud marinieren. Derweil Schalotten, Sellerie, Gurken und Petersilie miteinander vermengen.

Sauce und Salat:

  1. Alle Zutaten miteinander verrühren. Das Gemüse und die Kräuter langsam unterrühren. Zum Schluss vorsichtig die Kartoffeln unterheben und miteinander vermengen. Die Kartoffelscheiben sollten ganz bleiben. In einer schönen weißen Schale servieren!