Bevor der Sommer sich verabschiedet, tischst du dir und deinen Gästen noch einmal groß auf. Probier‘ dich an diesem herrlich frischen und geschmackvollen Quinoa-Salat mit Feigen.

Darin vereinst du verschiedenste und perfekt aufeinander abgestimmte Zutaten. Erdige Süßkartoffeln mit kräftigem Rucola, fruchtiger Granatapfel mit knackiger Gurke und saftige Feigen mit cremigem Ziegenkäse. Der Quinoa-Salat mit Feigen klingt verdammt gut? Ist er auch!

Zum Ende der Saison: Unser Quinoa-Salat mit Feigen

Dieser Quinoa-Salat mit Feigen macht sich besonders gut für einen spätsommerlichen Schmaus. Denn dann haben die herrlichen Feigen noch Saison und du bekommst sie frisch vom Markt. Von August bis Oktober dauert die Feigen-Saison an und deshalb raten wir dir noch einmal beherzt zuzugreifen und den wunderbaren Geschmack der Früchte zu genießen. Wir verraten dir, wie man Feigen isst und was du damit alles anstellen kannst. Tob‘ dich mit unseren Rezepten aus und mach der einzigartigen Obstsorte damit alle Ehre:

Ab dem Herbst ist die Zeit des bunten und frischen Obsts dann weitestgehend vorbei und es geht wieder mehr an ans tatsächliche Eingemachte. Oder du greifst auf Trockenfrüchte zurück, die du mit unserer Anleitung auch einfach selbst machen kannst. Wir zeigen dir auch, wie du Gemüse wie zum Beispiel die rote Bete einmachen kannst und so das ganze Jahr über genießen kannst. Probier‘ dich aus!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Dieser köstliche Quinoa-Salat mit Feigen liefert dir den bunten Geschmack des Spätsommers und Herbsts! 

Zutaten

Für die Süßkartoffelecken:

Für den Quinoa-Salat

Zubereitung

  1. Zunächst den Ofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen. Einen Topf mit dem Salzwasser für die Quinoa zum Kochen aufsetzen. Die Süßkartoffel in mundgerechte Ecken schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen. Mit Olivenöl, Gewürzen, Salz und Pfeffer bestreuen und mit den Händen die Marinade mit den Süßkartoffeln vermengen. So die Süßkartoffeln im Ofen für 20 Minuten backen. 

  2. Wenn das Wasser kocht, die Quinoa darin nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen den Rucola, die Gurke und Feigen waschen. Den Rucola trocken schütteln, die Gurke in Scheiben schneiden und die Feigen vierteln. Die Granatapfelkerne vorsichtig aus der Schale lösen. Rucola und Gurken in den Salatschalen verteilen. 

  3. Für die Sauce das Olivenöl mit Senf, Honig und Zitronensaft verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die fertigen Süßkartoffelecken aus dem Ofen nehmen und leicht auskühlen lassen. Die Quinoa durch ein Sieb abgießen und auskühlen lassen. In der Zeit die Sauce unter den Salat heben. Die Quinoa dazu geben und damit vermengen. 

  4. Die ausgekühlten Süßkartoffelecken und die Feigen auf dem Salat verteilen. Den Ziegenkäse mit den Händen zerbröseln und ebenfalls auf den Salatschalen verteilen und so servieren!